Universität Bremen  
 
 
Lotse


„Auf dem Weg zu einer Neuorientierung –
Konzepte zur Steuerung von und in Unternehmen“



27. bis 29. Mai 2010
72. Wissenschaftliche Jahrestagung des Verbandes
der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V.
 
Aktuelles
Tagungsthema
Tagungsprogramm
Fotos
Pre-Conference-
Workshops
Call for Papers
Beitragseinreichung
Anmeldung
Tagungsstätten
Anreise
Organisatorisches
Abendveranstaltungen
Rahmenprogramm
Hotels
Organisationskomitee
Programmkommission
Kontakt
Links
Haftungsausschluss
 
  Touristisches Rahmenprogramm

Donnerstag, 27. Mai 2010
Besichtigung der Silbermanufaktur Wilkens & Söhne Bremen, Nicht mehr buchbar!
Stadtrundfahrt, 14.00–16.00 Uhr
Nicht mehr buchbar!
Stadtrundgang, 15.00–17.00 Uhr Nicht mehr buchbar!
Nachtwächter-Tour, 21.30–23.00 Uhr Nicht mehr buchbar!

Freitag, 28. Mai 2010
Stadtrundgang, 9.00–11.00 Uhr Nicht mehr buchbar!
Besichtigung der Kaffeerösterei August Münchhausen, 9.30–11.45 Uhr
Übersee-Museum Bremen – Welten erleben, 14.00–16.30 Uhr Nicht mehr buchbar!

Sonnabend, 29. Mai 2010
Bremen-Vegesack mit Besuch des Schulschiffs Deutschland Nicht mehr buchbar!

Touristische Hinweise (Möglichkeiten für Teilnehmer in eigener Regie)

(Änderungen vorbehalten)
 
     
  Donnerstag, 27. Mai 2010
   
  + NICHT MEHR BUCHBAR! +

Besichtigung der Silbermanufaktur Wilkens & Söhne Bremen
12.00 bis ca. 14.30 Uhr (Werksführung von 12.30–14.00 Uhr)
Treffpunkt und Tourende: Universität Bremen, SFG Gebäude, Enrique-Schmidt-Str.

Silbermanufaktur Wilkens & SöhneErleben Sie bei einer Werksführung die Herstellung hochwertiger Silberbestecke in Deutschlands traditionsreichster Silbermanufaktur seit 1810 – Silbertradition made in Bremen seit fast 200 Jahren.


Mindestteilnehmerzahl: 20 (nur eine Gruppe möglich)
€ 27,00 pro Person, inkl. Busfahrt, Führung und Eintritt

Zurück zum Seitenanfang
 
     
   
  + NICHT MEHR BUCHBAR! +

Stadtrundfahrt
14.00–16.00 Uhr
Treffpunkt und Tourende: Universität Bremen, SFG Gebäude, Enrique-Schmidt-Str.

Bremer StadtmusikantenWillkommen in Bremen!
Steigen Sie ein und lehnen Sie sich zurück! Auf Ihrer Stadtrundfahrt erhalten Sie einen Überblick über alles, was die Freie Hansestadt Bremen zu bieten hat. Tradition und Innovation – Wissenschaft und Technik – grüne Oasen und maritimes Flair. Reisen Sie durch 1.200 Jahre Geschichte und Stadtentwicklung der Freien Hansestadt und sehen Sie, wie die Bremer wohnen, wo sie arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Natürlich darf der Besuch von Bremens „guter Stube“, dem historischen Marktplatz mit Rathaus und Roland – seit Juni 2004 aufgenommen in die UNESCO-Welterbeliste – nicht fehlen.

Mindestteilnehmerzahl: 20
€ 16,50 pro Person, inkl. Busfahrt und Gästeführung

Zurück zum Seitenanfang
 
     
   
  + NICHT MEHR BUCHBAR! +

Stadtrundgang
15.00 - 17.00 Uhr
Treffpunkt: Roland/ Marktplatz / Tourende: Innenstadt

Bremer RathausUnter sachkundiger Führung erleben Sie historische Sehenswürdigkeiten, lauschen Anekdoten und entdecken viel Neues. Lassen Sie sich etwas über die Bauwerke sowie Bremens Geschichte und die Bremer erzählen. Und natürlich können Sie sich auch bei den berühmten Bremer Stadtmusikanten etwas wünschen.

Mindestteilnehmerzahl: 15
€ 8,00 pro Person, inkl. Gästeführung

Zurück zum Seitenanfang
 
     
   
  Nicht mehr buchbar!
Nachtwächter-Tour
21.30–23.00 Uhr
Treffpunkt: St. Petri Dom, an den Domtreppen, nahe Bremer Marktplatz mit Nachtwächter Ulf / Tourende: Innenstadt

NachtwächterVon Badeweibern und Revoluzzern
Bremens ältestes Quartier, der Schnoor, ist mit seinen schmalen Gässchen, verträumten Winkeln und altem Gestein ein ganz besonderes Kleinod und ein wahrlich interessantes Pflaster für einen nächtlichen Rundgang.

Vom Krieg verschont und danach behutsam restauriert, ist das Stadtviertel im Schatten des Doms für Bremer und für Gäste der Stadt ein Ort zum Bummeln, Träumen und zum Genießen.

Nachtwächter Ulf hat seinen ganz eigenen Blick auf den Schnoor und seine wechselvolle Geschichte. Er erzählt von Jux Majoren, Reiberinnen, Revoluzzern und Katholiken, weiß beruflich bedingt alles über die Elektrifizierung Bremens, lässt Sie in Bremens kleinstes Hotel schauen und macht Sie mit Heini Holtenbeen bekannt.

Minimumteilnehmerzahl: 15 / Maximumteilnehmerzahl: 20 (nur eine Gruppe möglich)
€ 11,00 pro Person

Zurück zum Seitenanfang
 
     
  Freitag, 28. Mai 2010
   
  + NICHT MEHR BUCHBAR! +

Stadtrundgang
9.00–11.00 Uhr
Treffpunkt: Roland/ Marktplatz / Tourende: Innenstadt

Der SchnoorUnter sachkundiger Führung erleben Sie historische Sehenswürdigkeiten, lauschen Anekdoten und entdecken viel Neues. Lassen Sie sich etwas über die Bauwerke sowie Bremens Geschichte und die Bremer erzählen. Und natürlich können Sie sich auch bei den berühmten Bremer Stadtmusikanten etwas wünschen!

Mindestteilnehmerzahl: 15
€ 8,00 pro Person, inkl. Gästeführung

Zurück zum Seitenanfang
 
     
   
  Besichtigung der Kaffeerösterei August Münchhausen
9.30–11.45 Uhr
Treffpunkt: Roland/ Marktplatz, Bus steht in der Wachtstraße bereit (Bustransfer zur Firma Münchhausen; Rückweg zu Fuß zum Bremer Marktplatz)

Kaffeerösterei MünchhausenBeginn der Führung unter Leitung eines Sachverständigen des Unternehmens (Dauer ca. 1 ½ Std.) inkl. Teilnahme an der „Schauröstung“.



Minimumteilnehmerzahl: 10 / Maximumteilnehmerzahl: 20 (Nur eine Gruppe möglich)
€ 32,00 pro Person, inkl. Bustransfer, Eintritt und Gästebetreuung

Zurück zum Seitenanfang
 
     
   
  + NICHT MEHR BUCHBAR! +

Übersee-Museum Bremen – Welten erleben
14.00–16.30 Uhr
Treffpunkt und Tourende: Übersee-Museum Bremen, nahe Bremer Hauptbahnhof

ÜberseemuseumDas Museum gehört zu den international führenden Museen für Natur-, Völker- und Handelskunde. Mit seinen 9000 m² Ausstellungsfläche ist es Deutschlands größtes integriertes Museum für außereuropäische Länder.
Ca. 1-stündige Führung durch die unterschiedlichen Abteilungen. www.uebersee-museum.de

Mindestteilnehmerzahl: 15 pro Gruppe
€ 12,00 pro Person, inkl. Eintritt und Führung

Zurück zum Seitenanfang
 
     
  Sonnabend, 29. Mai 2010
   
  + NICHT MEHR BUCHBAR! +

Bremen-Vegesack mit Besuch des Schulschiffs Deutschland
14.00–17.30 Uhr
Treffpunkt und Tourende: Universität Bremen, SFG-Gebäude, Enrique-Schmidt-Straße

VegesackBremen-Vegesack ist der traditionelle, maritime Vorposten der Stadt Bremen. Hier mündet die Lesum in die Weser, hier schlägt noch immer der Puls der fast 400-jährigen Schifffahrts- und Schiffbaugeschichte. Von hier aus nahmen einst Walfänger Kurs auf Grönland. Vor dem über 350 Jahre alten Havenhaus erinnern die in Bronze gegossenen Walkiefer an die Grönlandfahrer; hier hatte die größte Heringsflotte Europas ihren Heimathafen, hier schlug die Geburtsstunde der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Heute werden diesseits und jenseits der Weser Segel- und Motoryachten für Kunden in der ganzen Welt, High-Tech-Fährschiffe und Marineschiffe gebaut.  Während Ihres Spaziergangs durch Vegesack besichtigen Sie „den weißen Schwan der Unterweser“, der Dreimaster „Schulschiff Deutschland“, das einzige erhalten gebliebene Vollschiff der deutschen Handelsmarine.

Mindestteilnehmerzahl: 20
€ 35,00 pro Person, inkl. Busfahrt, Gästeführung, Eintritt Segelschulschiff

Zurück zum Seitenanfang
 
     
   
  Touristische Hinweise
(Möglichkeiten für Teilnehmer in eigener Regie)

Künstlerdorf Worpswede


WorpswedeDas Künstlerdorf Worpswede liegt 28 Kilometer von Bremen entfernt in den Niederungen des Teufelsmoores. Seit Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Moorsiedlung zu einem Künstlerdorf, das durch die Maler Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Fritz Overbeck, Hans am Ende, Heinrich Vogeler und vor allem durch Paula Modersohn-Becker berühmt wurde. Lassen Sie sich vom Charme und der einzigartigen Atmosphäre Worpswedes, der Schönheit der Landschaft und den vielfältigen künstlerischen und kulturellen Angeboten faszinieren. www.worpswede.de


Seestadt Bremerhaven

BremerhavenErleben Sie das maritime Flair der Seestadt Bremerhaven und lassen Sie sich die „frische Meeresluft um die Nase wehen“. Rund 60 Kilometer trennen Bremen und Bremerhaven, die beiden Städte des kleinsten Bundeslandes, voneinander.

Besuchen Sie das einzigartige Erlebnismuseum Deutsches Auswandererhaus. Mehr als 7 Millionen Auswanderer traten zwischen 1830 und 1974 von Bremerhaven aus ihre Schiffspassage nach Übersee an. Begleiten Sie die Auswanderer aktiv auf ihrer Reise. 
Erleben Sie im Anschluss während einer ca. einstündigen Hafenrundfahrt die gewaltigen Überseehäfen mit den größten Autotransportern und Containerschiffen der Welt und besuchen Sie nach dem Mittagessen in maritimer Atmosphäre das Schaufenster Fischereihafen. www.bremerhaven.de

Zurück zum Seitenanfang
 
     
Irrgarten
  VHB-Logo